M2M-Technologie schützt bedrohte Meeresschildkröten

Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) kommt inzwischen auch im Umweltschutz zum Einsatz. Mit M2M-Technologie werden an den Stränden von North Carolina in den USA die Nester von bedrohten Meeresschildkröten überwacht. Die Technik... mehr

Alarmierende Öko-Bilanz in Deutschland

Der NABU hat die aktuelle Öko-Bilanz der deutschen Nachhaltigkeitsziele als alarmierend bezeichnet. Verantwortlich für den Stillstand bei wichtigen Umweltzielen sei neben fehlendem politischen Willen auch die schleppende... mehr

Wanderfalken nisten auf o2-Mast

Ein Mobilfunkmast des Netzbetreibers Telefónica o2 nördlich von München ist zur Heimat eines Wanderfalken-Pärchens geworden. Die Vögel haben ihr Nest in einem Nistkasten an dem Mobilfunkstandort gebaut. mehr

Archiv

Natur und Funk

Wer sich mit einem internetfähigen Notebook drahtlos ins Internet einwählt, verursacht einen viel größeren Datenfluss als mit einem Handygespräch. Für eine mobile Internetverbindung müssen Antennen auf Funkmasten stärker strahlen als bei einem mobilen Telefongespräch. Deshalb sollte man neben Mobilfunk auch Wireless-Lan nutzen. Weitere Informationen zu WLAN und UMTS-Funk finden Sie auf surf-stick.de.