Wanderfalken nisten auf o2-Mast

Ein Mobilfunkmast des Netzbetreibers Telefónica o2 nördlich von München ist zur Heimat eines Wanderfalken-Pärchens geworden. Die Vögel haben ihr Nest in einem Nistkasten an dem Mobilfunkstandort gebaut. mehr

Greenpeace zieht Bilanz

Der Kampf gegen die Ölindustrie in der Arktis und für die Freilassung von 28 Aktivisten und zwei Journalisten in Russland hat maßgeblich die Arbeit von Greenpeace im Jahr 2013 geprägt. Die sogenannten "Arktis 30" waren nach einem... mehr

Telefónica o2 schützt die Umwelt und spart Papier

Der Netzbetreiber Telefónica o2 setzt auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Dazu gehört auch das Thema Papiersparen. Im Jahr 2013 konnte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr 13 Millionen bedruckte Papierblätter einsparen. Als... mehr

Archiv

Natur und Funk

Wer sich mit einem internetfähigen Notebook drahtlos ins Internet einwählt, verursacht einen viel größeren Datenfluss als mit einem Handygespräch. Für eine mobile Internetverbindung müssen Antennen auf Funkmasten stärker strahlen als bei einem mobilen Telefongespräch. Deshalb sollte man neben Mobilfunk auch Wireless-Lan nutzen. Weitere Informationen zu WLAN und UMTS-Funk finden Sie auf surf-stick.de.