Home > Umweltkatastrophen

Umweltkatastrophen und ihre Folgen

Das Wetter wird immer extremer. Nicht enden wollende Dürren auf der einen Seite und zerstörerische Überschwemmungen auf der anderen. Auch Erdbeben, Tsunamis und Wirbelstürme treten immer häufiger auf und lassen große Zerstörung zurück.

Gegen solche Umweltkatastrophen sind die Menschen machtlos. Die Frage, welche sich Umweltexperten dabei immer wieder stellen ist, inwieweit die Menschen an dieser Veränderung Schuld haben. Fakt ist, sein Einwirken und auch sein Versagen haben sie Umwelt immer wieder schwer geschädigt.

Im März 2011 erschüttert ein starkes Erdbeben die Nordküste Japans. Kurz darauf wird die Insel von mehreren Tsunamiwellen überrollt. Was danach passiert, ist die größte Atomkatastrophe seit Tschernoby. Im Atomkraftwerk Daiichi in Fukushima kommt es in mehreren Reaktorblöken zu einer Kernschmelze. Ungehindert tritt  eine große Menge radioaktives Material aus und verstrahlt das umliegende Gebiet. Insgesamt etwa 30.000 Quadratkilometer gelten seitdem als kontaminiert. Welche Spätfolgen diese Katastrophe für Umwelt und Menschen hat, lässt sich derzeit noch nicht genau abschätzen.

Die Folgen für das Weltklima

Viele der Umweltkatastrophen gehen also unmittelbar auf menschliches Versagen zurück. Welche konkreten Auswirkungen dieses Versagen auf die Umwelt hat, das versuchen Wissenschaftler seit Jahren zu ergründen. Die Forschungsgebiete sind dabei breit gefächert, weshalb sich auch eine Vielzahl an unterschiedlichsten Forschungsergebnissen angesammelt hat.

Um aus diesen Einzelergebnisse ein Gesamtbild der Forschung zu entwerfen, haben sich jetzt erstmals Wissenschaftler und Entscheidungsträger aus allen Teilen der Welt auf der "Impacts World 2013" Konferenz in Potsdam zusammen gefunden. Ziel soll es sein, Forschungslücken heraus zu arbeiten, sie zu schließen, um letztendlich eine realistische Einschätzung geben zu können, welche Zukunftsszenarien für unsere Umwelt wahrscheinlich sind und welche nicht. Klar ist jedoch schon jetzt, dass sich die Umwelt und das Klima verändern werden. Die entscheidende Frage ist nur noch, wie gravierend.

Autor: MBR